Subtitle

Finden Sie eine passende Behandlung

oder
  • Schwangerschaft
  • Unterspritzung
  • Venen
oder
  • alle Behandlungen

Krampfadern & Besenreiser

- kompakt -

Besenreiser und Krampfadern sind mehr als nur ein optischer Makel. Vor allem Krampfadern und Venenleiden können lebensgefährlich sein. Dank modernster Technologie und unserer langjährigen Erfahrung können wir die Behandlungen ganzjährig durchführen.



Besenreiser entfernen - Kiprov

Kosten
ab
€210,-
pro
Behandlung
Behandlungsort


- en detail -

Was sind Besenreiser und Krampfadern?

Besenreiser treten als kleine, blaue Äderchen an den Beinen zutage, die ganz oberflächlich direkt unter der Haut zu sehen sind. Hingegen sind Krampfadern erweiterte Verästelungen tieferliegender Venen, Letztere sind nicht zu sehen. Besenreiser stellen in vielen Fällen ein rein kosmetisches Problem dar, während hingegen Krampfadern aus medizinischer Sicht gefährlich sind und dringend behandelt werden müssen.

 

Deshalb klären wir bei KIPROV bei Besenreisern in der Erstdiagnostik immer gleich ab, ob auch die tieferliegenden Venen betroffen sind und die Besenreiser deshalb auftreten. Unsere Ärzte wissen aus Erfahrung, dass das häufig der Fall ist – vor allem bei immer wieder auftretenden Besenreisern und zusätzlichen Beschwerden.

Die Ursache von Gefäßproblemen

Doch was ist die Ursache für Gefäßprobleme? Die Ursache liegt vor allem in unseren Genen. Das bedeutet, die Probleme werden leider weitervererbt. Sie kommen bei beiden Geschlechtern vor, können aber – das ist die gute Nachricht – dank moderner Behandlungsmöglichkeiten behandelt werden.

Deshalb klären wir bei KIPROV in Wien immer zunächst mit Hilfe von Ultraschall, der sogenannten Sonographie, ab, ob die tieferliegenden Venen mitbetroffen sind, sobald Besenreiser zu erkennen sind. In nur einer Sitzung kann der Arzt oder die Ärztin so herausfinden, welche Venen betroffen sind und auf Basis der Untersuchung ein individuelles Therapiekonzept für Sie erstellen, das optimale Behandlungsergebnisse verspricht.

Besenreiser entfernen mit Laser

Die Behandlung mit unserem Neodym:YAG Laser ist eine ausgezeichnete Methode, um die medizinisch bedeutungslosen, aber kosmetisch stark störenden, kleinen venösen Gefäßerweiterungen (die Besenreiser) zu entfernen. Das gebündelte Licht des Lasers dringt in die erweiterten Gefäße ein. Dabei wird eine große Menge an Energie in den Gefäßen frei und führt zu einer Erwärmung. Da dieses Licht selektiv von den kleinen Gefäßerweiterungen absorbiert wird, werden sie im Rahmen der Wärmeentwicklung verschlossen und in den darauffolgenden Wochen langsam vom Körper abgebaut.

Aufgrund der nur kurzen Einwirkzeit der Lichtenergie (einige Millisekunden), handelt es sich bei der Laserbehandlung um eine schmerzarme Methode zum Entfernen der Besenreiser. Sie garantiert – vor allem bei rötlich feinen Besenreisern – das beste Ergebnis.

Die Vorteile von Laserbehandlungen bei Besenreisern

  • Keine Nadeln, kein Blut und keine Bandagen
  • Keinerlei Ausfallszeit
  • Hohe Sicherheit bei der Behandlung durch unser erfahrenes Ärzteteam
  • Laufende Aus- und Weiterbildung der Spezialisten im Fachgebiet der Phlebologie
  • Lange Erfahrung mit sämtlichen Therapiemethoden wie der Laserbehandlung
  • Umfassende Diagnostik und Informationen durch den Arzt

Wie funktioniert so eine Behandlung mit dem Laser?

Je nach Ausmaß der Besenreiser sind im Durchschnitt drei bis fünf Laser Behandlungen im Abstand von sechs bis acht Wochen nötig, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Behandlungen sind ganzjährig, also auch im Sommer, möglich. Für die Behandlung ist keinerlei Vorbereitung oder Nachbehandlung notwendig. Das bedeutet: Sie erhalten ein tolles Ergebnis ganz ohne Stützstrümpfe oder Bandagen. Als Patient/in können Sie unmittelbar nach der Laserbehandlung die Klinik wieder verlassen. Die einzige Einschränkung: Sie sollten einige Tage extreme Hitze – Sauna, Dampfbad, etc. – vermeiden.

Besenreiser entfernen mit Verödungstherapie

Sind die Besenreiser stark ausgeprägt oder handelt es sich um Krampfadern (Seitenastvarizen), ist eine Entfernung zB mittels Verödungstherapie möglich und sogar medizinisch indiziert. Im Rahmen der Behandlung wird den Patienten entweder ein flüssiges Verödungsmittel oder ein sogenannter Verödungsschaum injiziert. Bei Krampfadern ist diese Form der Behandlung eine schonende Alternative zur operativen Miniphlebektomie. Im Falle von Seitenastvarizen wird die Behandlung als Ultraschall-gezielte Verödung von unseren erfahrenen Spezialistinnen und Spezialisten durchgeführt.

Bei der Verödung ist keine Narkose oder auch Lokalanästhesie nötig, da der kleine Stich dank hauchdünner Nadel bei der gezielten Injektion des Mittels nahezu schmerzfrei ist.

Warum Verödungstherapie bei Kiprov in Wien?

  • Es handelt sich um eine sehr effektive Therapie für schöne und gesunde Beine
  • Wir haben die Möglichkeit einer medizinischen Abklärung durch Ultraschalluntersuchung der Venen
  • Unsere Patienten haben keine Ausfallszeit
  • Unser erfahrenes Ärzteteam bietet Ihnen eine hohe Sicherheit
  • Wir bieten unseren Spezialisten laufende Aus- und Weiterbildung im Fachgebiet der Phlebologie

Könnte auch ich betroffen sein?

Bis zu neunzig Prozent (!!) der Erwachsenen haben im Laufe ihres Lebens mit Venenproblemen zu kämpfen. Rund 25 bis 30 Prozent davon haben einen krankhaften, d.h. medizinisch problematischen Befund, bei dem der Arzt sofort handeln sollte. Die Prävalenz (Auftreten) steigt mit zunehmendem Alter, ABER die Venenleiden können aufgrund der genetischen Veranlagung in sämtlichen Altersstufen vorkommen. Das bedeutet, dass auch junge Menschen bereits betroffen sein können.

In der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft treten Krampfadern oder allgemein Probleme mit den Beinen relativ häufig auf.
Die Hormonveränderung bewirkt eine Gefäßweitstellung. Dabei kommt es vor allem beim Stehen zu einem Blutstau in den Venen und das bei gleichzeitiger Abnahme der Geschwindigkeit des venösen Rückflusses.
Bereits früh nimmt in der Schwangerschaft das Blutvolumen um fast 20 Prozent zu.
Die Gebärmutter drückt auf die Beckenvene. Im Verlauf der Schwangerschaft nimmt der Druck in den Beinvenen im Stehen, aber auch im Liegen zu und beträgt dann oft ein Vielfaches des üblichen Druckes vor der Schwangerschaft.
Schon zu Beginn der zweiten Schwangerschaftshälfte wird im Liegen und besonders im Stehen ein großer Druck auf die Bauchvene ausgeübt. Das führt sowohl zu einer Abnahme des venösen Blutrückflusses, als auch zu einem Rückstau in die Beine.

Erste Anzeichen

Unsere PatientInnen werden von unserem erfahrenen Ärzteteam eingehend beraten. Folgende Beschwerden können erste Anzeichen für eine Gefäßerkrankung sein:

  • Schwellungsneigung an den Beinen
  • Wadenkrämpfe
  • Spannungsgefühl in den Beinen
  • Unruhige Beine
  • Juckreiz
  • Deutliche Zunahme der Beschwerden bei Wärme
  • Zunehmende Beschwerden bei langem Sitzen oder Stehen
  • Besenreiser an der Hautoberfläche

Wann wird es gefährlich?

Einer unserer erfahrenen Spezialisten, Dr. Görög, warnt davor, Besenreiser und Krampfadern auf die leichte Schulter zu nehmen, da eine tiefliegende Erkrankung der Venen vorliegen könnte, die bei Nicht-Behandlung im weiteren Verlauf zu lebensgefährlichen Komplikationen führen kann. Venenleiden und Krampfadern können immer gefährlich sein. Sollten Sie folgende Veränderungen feststellen, müssen Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen:

  • Hyperpigmentierung
  • Stauungsekzeme
  • Einschneidende Sockenränder
  • Überwärmung der betroffenen Region
  • Schwellungsneigung
  • Sichtbare Venen
  • Im Extremfall bereits offene Beine

Suchen Sie Ihren Arzt daher beim Auftreten von Besenreisern und zusätzlichen Beschwerden unbedingt bereits in einem frühen Stadium auf, damit weitere Erkrankungen gar nicht erst entstehen können:

  • Venenentzündung (in der Medizin Thrombophlebitis)
  • Tiefe Beinvenenthrombose (TVT)
  • Lungenembolie
  • Offenes Bein (Ulcera)
  • Chronisch venöse Insuffizienz (CVI)

Krampfadern entfernen mit Closure Fast

Fast zwei Millionen Österreicher sind von Krampfadern betroffen und haben mit anhaltenden Symptomen wie Schmerzen, Ziehen oder Schwellungen in den Beinen zu kämpfen. Krampfadern werden vor allem von Männern unterschätzt.

Neben den klassischen operativen Behandlungstechniken wie dem Venenstripping, das oftmals längere Krankenhausaufenthalte und postoperative Schmerzen mit sich bringt, existieren mittlerweile Verfahren, die eine Ausschaltung der erkrankten Stammvenenabschnitte durch Hitzeeinwirkung mittels Radiowelle herbeiführen.

Sie sehen: Ein operativer Eingriff ist heutzutage wirklich nicht mehr nötig, um ein optimales Ergebnis zu erzielen!

Das sogenannte Closure Fast Verfahren wurde bei KIPROV in Wien durch den Spezialisten Dr. Thomas Proebstle, Professor für Dermatologie an der Universität Mainz/Deutschland, eingeführt. Er ist der weltweite Erstanwender dieser Technik und diese gilt derzeit als die wirksamste, sicherste und zugleich schonendste nicht-operative Behandlungsmethode. Dr. Proebstle hat die „endovenöse Radiofrequenztechnik bereits 2001 – also vor zwanzig Jahren – als gute Alternative zum verbreiteten Venenziehen in Deutschland eingeführt und ist der führende Experte auf diesem Gebiet.

 

Warum Closure Fast bei Kiprov in Wien?

  • Genießen Sie bei uns eine hohe Sicherheit der Anwendung durch die Expertise und Erfahrung unserer Spezialisten
  • Keine Vollnarkose und damit kein Narkoserisiko
  • Keine Krankenhauskeime
  • Geringstes Infektionsrisiko aufgrund unseres minimalen Zugangs
  • Am Tag nach dem Eingriff sind Sie in der Regel bereits wieder arbeitsfähig
  • Die Behandlung wird in lokaler Betäubung durchgeführt (sogenannte Tumeszenz-Lokalanästhesie)
  • Hautschnitte sind nicht mehr nötig, da die zu behandelnde Vene wie bei einer Blutabnahme lediglich punktiert wird.
  • Keine Nähte notwendig, daher auch keine Nahtentfernung
  • Die Schmerzen nach dem Eingriff sind gering: Im Durchschnitt benötigt nur einer von 5 Patienten nachher leichte Schmerzmittel
  • Das kosmetische Ergebnis ist nach dem Eingriff exzellent

Treten Sie mit uns in Kontakt, um Besenreiser und Krampfadern durch den Arzt kompetent und genau abklären zu lassen und für eine Entfernung dieser unliebsamen Erscheinungen zu sorgen.

Wir klären mit Ihnen gemeinsam ab, ob Krampfadern den Besenreisern zugrunde liegen und sagen der Venenerkrankung gemeinsam den Kampf an. Venöse Erkrankungen sollten Sie niemals auf die leichte Schulter nehmen. Um Besenreiser und Krampfadern nachhaltig zu entfernen, bieten wir Ihnen eine große Auswahl an innovativen, schonenden Behandlungen an, die ganzjährig durchgeführt werden können:

  • Closure Fast
  • Verödungstherapie
  • Sapheon Therapie
  • Mini-Phlebektomie
  • Laser

Für ästhetisch und medizinisch hervorragende Ergebnisse setzen wir die jeweils geeignetste Behandlungsmethode ein und können auch dem gefährlichen Problem der Krampfadern auf nicht-invasive Weise entgegenwirken.

 

Sie werden begeistert sein

Wir freuen uns, für Sie da zu sein. Folgende unserer Spezialisten bieten Ihnen die bestmögliche, professionelle und persönliche Betreuung für diese Behandlung.

Privatklinik Kiprov Unterspritzung Fettabsaugung Venen Thermage CoolSculpting Fettabsaugung Anonym hat 4,60 von 5 Sternen 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

"Ich fühle mich gut aufgehoben und vertraue meiner Ärztin! Familäres Klima."

"Die Mitarbeiter sind freundlich und kompentent. An meiner Ärztin hat mir die Natürlichkeit gefallen."

"Für mich ideal vom Büro aus erreichbar (keine lange Wegstrecke)."

Tipp: Mit unserer Suche können Sie schnell eine passende Behandlung finden.

Sanfte Schönheits­medizin

Wir glauben an eine natürliche, sanfte und sichere Schönheitsmedizin und spezialisieren uns seit nunmehr über 35 Jahren auf die besten, sichersten und nicht-invasiven Therapien.



alle Behandlungen

AUS UNSEREM MAGAZIN

Passend zu Ihrem Suchbegriff "Suchbegriff" haben wir folgende Artikel in unserem Magazin gefunden.