Unsere Lippen: Denn zum Küssen sind sie da…

Unsere Lippen sind etwas Sinnliches und stehen, da sie das Gesicht prägen, oftmals im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Lippen sind zum Küssen da und deshalb gelten sie sozusagen auch als Inbegriff der Weiblichkeit.

Leider verändern sich aber auch unsere Lippen im Zuge des Alterungsprozesses. Mit den Jahren wird das Volumen weniger, die Konturen verschwinden und die Mundwinkel beginnen zu hängen. Das vormals vollere Herz wird zusehends schmäler.

Das muss aber nicht so bleiben! Denn je nach Bedarf und Wunsch der Patientin können wir bei KIPROV dieser Veränderung völlig unkompliziert und auf natürlicher Art und Weise mittels Hyaluronsäure-Behandlung rasch entgegentreten.

Die Goldene Regel

Sie kennen bestimmt auch prominente Beispiele, bei denen die Lippenvergrößerung deutlich schief gegangen ist. Wir finden das genauso wenig attraktiv wie Sie, denn wir legen größten Wert auf Natürlichkeit. Die Goldene Regel lautet demnach bei der sogenannten Lippenaugmentation: Das Gesamtbild muss passen. Das heißt, der Mund muss sich als Teil des Gesichts ins Gesamtbild einfügen, um nicht künstlich zu wirken.

Dabei gilt es zu beachten, dass die Unterlippe der volumsgebende Part ist; sie sollte immer voller als die Oberlippe sein. So verhindert man „schnabelartiges“ Aussehen, das sogenannte „Duckface“ (die lang gezogene Schnute), das wir von Instagram und Co. kennen.

Weiters gilt es zu beachten, dass wir, um die Kontur zart zu betonen, das körpereigene Kollagen, dessen Bildung die Hyaluronsäure anregt, brauchen. Das Kollagen sorgt nicht nur für ein volleres Erscheinungsbild, sondern beugt gleichzeitig Oberlippenfältchen vor. Sind die ungeliebten Fältchen vorhanden, können wir sie mit Hyaluronsäure unterfüttern oder mit alternativen Behandlungsmethoden glätten.

Unser Credo

Um ein tolles Ergebnis zu erzielen, behandeln wir immer die Mundwinkel mit, denn sonst wirken auch die schönsten Lippen immer noch traurig. Hier entscheiden wir individuell, ob wir die Mundwinkel mit Hyaluronsäure oder Botox behandeln.

Für ein wirklich perfektes Ergebnis sehen wir uns auch genau die Linie an, die Nasenspitze, Unterlippe und Kinn bilden – denn diese sollten eben auf einer Linie liegen, die Oberlippe leicht dahinter. Außerdem widmen wir uns auch dem Amorbogen, der ein Zeichen von Jugend darstellt und glauben Sie uns: Es lohnt sich, auch diese schöne Krümmung mit zu behandeln.

Weniger ist mehr. Oder: Warum sich Geduld lohnt.

Bei besonders schmalen Lippen gilt die alte Weisheit: Geduld ist eine Tugend! Mehrmalige Behandlungen im Abstand von 2-3 Monaten mit weniger Wirkstoff, lassen das Ergebnis natürlicher und somit schöner werden. Vorbei die Zeiten, wo unseriöse Ärzte Ihnen alles auf einmal in die Lippen gespritzt haben. Bei KIPROV können Sie sicher sein, dass wir nur soviel Hyaluronsäure verwenden, wie auch wirklich für die jeweilige Sitzung benötigt wird. Ganz prinzipiell gilt: Weniger ist mehr – anstatt einmal zu viel. So kann der Körper zwischen den Behandlungen selbstständig Kollagen aufbauen und die Lippe wirkt in ihrer Bewegung und ihrem Aussehen natürlich.

Dann steht eigentlich dem nächsten Kuss nichts mehr im Wege.

BERÜHRUNGSPUNKT