Blogeintrag vom Mittwoch, 02.08.2017

„Ich habe eine Wassermelone getragen“

Warum die Kult-Frucht aus Dirty Dancing der perfekte Begleiter für den Sommer ist

Im Sommer hat die pinke Wassermelone Hochsaison – und das nicht ohne Grund. Überall und in jeder Form ist sie im Moment zu finden. Egal, ob frisch aufgeschnitten, im Joghurt oder – seit einigen Jahren voll im Trend – im Salat.

Lecker UND GESUND

Die Wassermelone gehört zu den Kürbisgewächsen und wird bei uns aber gerne als Obst gegessen. Pro Portion (rund 125g) hat der erfrischende Genuss nur rund 47 Kalorien. Kein Wunder, denn die Melone besteht zu rund 93 Prozent aus Wasser und ist damit nicht nur ein gesunder Snack für Zwischendurch, sondern ein richtiger Frischekick, den wir bei mehr als 30 Grad Celsius dringend brauchen.

Die Wassermelone enthält Vitamin A und C sowie Lycopin und diese Antioxidantien, die als Radikalfänger wirken. Damit wirkt die Melone auch als eine Art Sonnenschutz der Haut, denn sie schützt die Körperzellen vor Oxidation und Schädigung. Aber Achtung: „Die Wassermelone ist deshalb noch lange kein Ersatz für die passende Sonnencreme.“, warnt Dr. Hajnal Kiprov.

Keine Zuckerbombe

Aufgrund der leckeren Süße einer reifen Wassermelone denken viele Menschen, dass sie hohe Mengen an Zucker enthält, dabei stimmt das gar nicht. 100g Wassermelone enthält umgerechnet rund 6g Zucker oder 2 Stück Würfelzucker. Zum Vergleich: Ein durchschnittlich großer Apfel enthält etwa doppelt so viel Zucker.

Melone ist nicht gleich Melone

Welche Melone uns am besten schmeckt ist  wie immer dem persönlichen Geschmack überlassen. Denn die Wassermelone ist zwar ein gesunder Vitaminspender, aber nicht gesünder als andere Melonensorten. Der größte Unterschied zwischen den einzelnen Sorten liegt im Wassergehalt, der bei der Wassermelone zweifelsohne am höchsten ist. Doch auch die Honigmelone ist ein gesunder Leckerbissen, denn sie enthält deutlich mehr Vitamin, Kalium und Beta-Carotin als ihre pinke Verwandte. Die Cantaloupemelone kann hingegen mit dem höchsten Vitamin A-Gehalt punkten. Die Futuromelone enthält wiederum viel Eisen und Vitamin C.

Unser Rezepttipp

Natürlich haben wir uns zusammengesetzt und für Sie über unser absolutes Lieblings-Wassermelonen-Rezept abgestimmt. Fast wäre es die sommerliche Melonen-Bowle geworden, aber schließlich hat sich doch der Wassermelonen-Salat mit Schafskäse durchgesetzt:

Für 2 Portionen:

  • 1/4 Stk. Wassermelone
  • 200 g Schafkäse
  • 50-75 g Vogerlsalat
  • 2 EL Pinienkeme
  • 2-3 Blätter Minzeblätter (nach Belieben)
  • Öl (geschmacksneutral)
  • Fruchtiger Essig
  • Pfeffer

Für den Melonensalat Melone in Stücke schneiden, Fetakäse mit den Händen zerbröckeln und alles gemeinsam mit Vogerlsalat und klein gehackter Minze in einer Salatschüssel vermischen. Mit ein wenig Öl, Pfeffer und Essig abschmecken und mit kurz angerösteten Pinienkernen garnieren. Unser Geheimtipp: Statt Vogerlsalat passt auch Rucola ausgezeichnet zur Wassermelone. MAHLZEIT!

BERÜHRUNGSPUNKT

Rückruf

Sie haben eine Frage oder wollen einen Termin vereinbaren?
Wir rufen Sie gerne zurück.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
RÜCKRUF
Privatklinik Kiprov hat 4,80 von 5 Sternen 86 Bewertungen auf ProvenExpert.com