• Kurzbeschreibung:
    Milchsäure regt die Kollagensynthese nachhaltig an und führt somit zu einem Volumenaufbau im Gesicht. Eingesetzt wird Milchsäure vor allem zur flächigen Unterfütterung im Bereich der Jochbeine, Hebung der Wangen oder Konturgebung der Kinnlinie .

Sehr gefragt in der Privatklinik KIPROV sind die Unterspritzungen mit „Sculptra“ (Milchsäure), die seit vielen Jahren durchgeführt werden. Milchsäure regt die Kollagensynthese nachhaltig an und führt somit zu einem Volumenaufbau im Gesicht. Eingesetzt wird Sculptra vor allem zur flächigen Unterfütterung im Bereich der Jochbeine, Hebung der Wangen oder Konturgebung der Kinnlinie . Die Behandlung wird in der Regel 3 mal im Abstand von 4 Wochen durchgeführt. Die Behandlung ist komplikationsarm, schnell und verleiht Ihrem Gesicht eine besondere Natürlichkeit. Das Ergebnis hält etwa 18 Monate an und kann bei Bedarf jederzeit wiederholt werden.

Vorteile von Unterspritzungen mit Milchsäure

  • sehr natürliches Aussehen
  • kein gesellschaftlicher Ausfall
  • hohe Sicherheit



Kunden­meinungen


Das sagen unsere Kunden

Ich finde das Personal sehr kompetent und freundlich bei Ihnen. Auch die Ärztinnen (verschiedene Behandlungen schon gehabt) waren sehr freundlich und vertrauenswürdig. Ich hatte nicht das Gefühl, dass mir etwas eingeredet wurde. Auch Terminvereinbarungen, Empfangsdamen 1A!Weil ich schon seit Jahren zu Ihnen komme! Immer freundlich behandelt werde und sie im 19.ten nun perfekt für mich erreichbar sind! Ich habe auch das Infogespräch mit Frau Dr. sehr ehrlich und glaubwürdig empfunden!

Ordination am Graben, relativ vernünftige Preise

Werde noch weitere Behandlungen durchführen lassen.Aufmerksame und seriöse Beratung.

Frau Dr. Kiprov ist für mich ein ganz besonderer Mensch und ich fühle mich bei ihr in den besten Händen. Warmherzige Menschlichkeit und größte fachliche Kompetenz sind bei ihr wunderbar beisammen. Wie schön dass es sie gibt. Danke!

Die langjährige Erfahrung von Frau Dr. Kiprov und die Professionalität aller Mitarbeiter und das daraus resultierende Ergebnis.


  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

BERÜHRUNGSPUNKT