fbpx
Subtitle

Finden Sie eine passende Behandlung

oder
  • Schwangerschaft
  • Unterspritzung
  • Venen
oder
  • alle Behandlungen

Der Sculptra-Hype im Check

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Vorurteil, dass man nach einer Beauty Behandlung nicht wieder zu erkennen ist, ist zum Glück bei den meisten Behandlungen völliger Humbug. Oft passiert es eher umgekehrt: Man sieht sich eines Tages in den Spiegel und erkennt sich aufgrund des Alterungsprozesses kaum wieder. Trauriger Blick, hängende Gesichtspartien, eingefallene Wangen. Vor einem großen chirurgischen Eingriff schrecken dennoch viele Patient/innen zurück – denn sie wollen eben nicht über Nacht anders aussehen.

So ging es auch der Lifestyle PR-Beraterin Sabine Schwanda. Grundsätzlich war sie mit ihrem Aussehen sehr zufrieden und stolz auf ihre 53 Lebensjahre. Aber irgendwie sah sie eines Tages nicht mehr so aus wie sie sich fühlte. Eine Veränderung sollte her, aber eines wollte sie unbedingt verhindern: Ein unnatürliches Aussehen.

Natürliche Ergebnisse und geringe oder keine Ausfallszeiten – darauf ist die Privatklinik Kiprov spezialisiert. Dr. Anna-Maria Kiprov entschied sich gemeinsam mit Fr. Schwanda für Sculptra (ein Milchsäureprodukt), das die Haut von innen heraus strafft, verjüngt und vollständig biologisch abgebaut wird. Wie der Erfahrungsbericht lautet? Lesen Sie selbst:

Liebe Sabine, wie sind Sie zu Dr. Kiprov gekommen?

Ich bin zu Dr. Kiprov gekommen, weil sich unsere Vorstellungen und Werte, was natürliches Aussehen betrifft, decken. Ich bin 53 und stehe total zu meinem Alter. Mir war es wichtig, dass es ein natürliches Ergebnis wird und kein allgegenwärtiger Einheitslook, der “überspritzt” wirkt oder gar die Gesichtszüge verändert. Ich wollte die Charakteristik meines Gesichts beibehalten. Mit diesem Anliegen habe ich mich hier von Anfang an sehr gut aufgehoben gefühlt.

Welchen vermeintlichen Makel wollten Sie verbessern?

Ich wollte meinen Kinn- und Wangenbereich verbessern. Die waren nicht mehr stimmig und haben sich nicht mehr nach „mir“ angefühlt. Mir hat der Gesamtlook nicht mehr gefallen. Ich habe plötzlich so verkniffen ausgesehen und das fand ich nicht sympathisch.

Wie ergab sich der Weg zu Sculptra?

Die Beratung war spitze! Sehr genau und ausführlich, denn es gibt ja für genau diesen Bereich viele Behandlungsmöglichkeiten. Bei der Beratung hat mich Frau Dr. Kiprov durch diverse Optionen geführt und mich gefragt, wie ich mir das Ergebnis vorstelle und auch was mir sympathisch ist.
Wir haben uns dann übereinstimmend für die Sculptra Behandlung entschieden, weil sie ein sehr natürliches Ergebnis verspricht und dabei die körpereigene Kollagensynthese angeregt wird. Ich mochte es, dass der Körper selbst auch mitarbeitet und dass es nicht nur eine Aufspritzung mit einem Filler ist, was möglicherweise nicht so natürlich ausgesehen hätte.

Wie war die Behandlung, der Ablauf und die Tage danach?

Natürlich spürt man die kleinen Stiche. Aber das ist relativ rasch vorbei.
Es gehört bei der Sculptra Behandlung dazu, dass man unmittelbar danach die betroffenen Areale für ca. 5 Minuten mit sanftem Druck massiert, damit sich der Wirkstoff gleichmäßig verteilt und seine Magie entfalten kann. Man sollte das laut Frau Dr. Kiprov auch danach – 5 Minuten – 5 Mal am Tag – für 5 Tage machen. Bei den Wangen war ich etwas geschwollen, aber das habe nur ich selbst gesehen. Auf der Straße hätte man das nicht bemerkt. Ich war nicht wirklich rot, ich hatte tatsächlich nur einen winzigen blauen Fleck, der hat sich aber innerhalb von zwei Tagen abgebaut und ich konnte ihn auch gut überschminken. Keine Ausfallzeit, man ist sofort wieder einsetzbar. Das war toll!

Welche Verbesserungen haben Sie gesehen?

Man merkt es bei den Vorher/Nachher Fotos wahrscheinlich noch deutlicher als im Spiegel. Denn man sieht ja nicht anders aus, nur das Gewebe wird fester und straffer. Es sind einfach genau diese Stellen, die mich vorher gestört haben,
die jetzt viel besser aussehen. Damit fühle ich mich sehr wohl. Man sieht nicht komplett anders aus, sondern einfach frischer und genau die störenden Bereiche sind jetzt auf eine natürliche Art und Weise optimiert.

Sculptra im Überblick:

Erste Ergebnisse: Sichtbar nach 6-8 Wochen
Sitzungen: 2-3 im Abstand von 6-8 Wochen
Anhaltender Effekt: 1,5-2 Jahre nach der letzten Sitzung

Sie interessieren sich für eine Sculptra-Behandlung und wollen sich persönlich beraten lassen? Melden Sie sich gerne bei uns. Sie erreichen uns unter 01/8775215 oder privatklinik@kiprov.com.

Magazin

Wir lieben und leben unsere Arbeit.
Gerne teilen wir unser Wissen, unsere Erfahrungen und Erlebnisse aus unserem täglichen Tätigkeitsfeld. Hier finden Sie Patientengeschichten, Neuigkeiten, Interessantes, Tipps & Tricks und vieles mehr zum Thema Schönheit. Viel Freude beim Schmökern.

    Tipp: Mit unserer Suche können Sie schnell eine passende Behandlung finden.

    Sanfte Schönheits­medizin

    Wir glauben an eine natürliche, sanfte und sichere Schönheitsmedizin und spezialisieren uns seit nunmehr über 40 Jahren auf die besten, sichersten und nicht-invasiven Therapien.



    alle Behandlungen