Blogeintrag vom Freitag, 12.04.2019

Schluss mit müden Augen

Wenn im Zuge des Alterungsprozesses unsere Augen trotz genug Schlaf zusehends müde aussehen, liegt das daran, dass der Fettkörper am Oberlid und auf der Stirn erschlafft. Immer öfter hören wir dann Kommentare wie „Oje, hast du schlecht geschlafen?“ oder „Du siehst ja müde aus.“ Das muss nicht sein. Wichtig ist dabei, rechtzeitig die Notbremse zu ziehen und schon im Anfangsstadium etwas dagegen zu unternehmen. Je früher, desto besser.

Ist die Erschlaffung noch nicht ausgeprägt und Ihr Oberlid hat erst begonnen, sich der Schwerkraft zu beugen und immer weiter hinunter zu wandern, ist die Behandlung mit Thermage-Tips ratsam. Hierbei werden ganz kleine Aufsätze verwendet, um ein Thermage-Treatment durchzuführen. Bei der Thermage handelt es sich, wie der Name schon vermuten lässt, um eine Wärmebehandlung.

Mit Wärme von innen heraus liften

Thermage ist in den USA bereits seit längerem einer DER Beautyhits und die schonende Behandlung sagt den sogenannten Schlupflidern den Kampf an. Hier wird mit Hitze beziehungsweise hochfrequenten Radiowellen gearbeitet und die behandelte Stelle wird quasi von „innen heraus geliftet“, wie Dr. Hajnal Kiprov erklärt: „Mit dem CPT-TermaTip werden in Form von Radioqellen kontrollierte Mengen von Hochfrequenz-Energie in die tiefen Hautschichten abgegeben. Dort werden das Kollagen und das darunterliegende Gewebe gleichmäßig erwärmt.“

Ist das Schlupflid schon weiter fortgeschritten und das Oberlid liegt bereits am Wimpernrand auf, rät Dr. Kiprov zu einem minimalinvasiven Eingriff: Mit einem sichelförmigen Schnitt wird entlang der vorher abgezeichneten Linie das Oberlid leicht gelöst und mit winzigen Nadeln in der Lokalanästhesie völlig schmerzfrei wieder gefestigt.

Die natürliche Augenform beibehalten

Natürlichkeit steht auch bei der zweiten Form der Behandlung im Fokus und weil Augen der Spiegel der Seele sind, ist sie umso wichtiger. Unsere Vorgehensweise ist daher einzigartig: Im Rahmen der Beratung vor der Behandlung bitten wir Sie, ein Foto mitzubringen, auf dem wir erkennen, wie Ihr Auge früher – vor der Erschlaffung – ausgesehen hat. So können wir den Schnitt so präzise setzen, dass sie nach der Behandlung Ihrem jüngeren Ich „wieder in die Augen sehen können“.

Adieu zu erschlafftem Unterlid und Augenringen

Durch den Volumenverlust kommt es auch bei der Unterlid-Haut zu einer Veränderung. Auch hier ist mit der Zeit der Volumsverlust ersichtlich und zwar in Form von ausgeprägten Augenringen, die uns müder und erschöpfter aussehen lassen, als wir eigentlich sind. Ist das der Fall, bauen wir in der Privatklinik Kiprov das Unterlid mit einem Filler oder Eigenfett wieder auf.

Ist das Unterlid stark erschlafft kombinieren wir bevorzugt Needling-Technik mit Radiofrequenz und einem Peeling – auch hier nicht in Narkose, sondern mithilfe von Lokalanästhesie. Rechnen Sie hierbei mit einer kurzen Ausfallszeit, denn nach der Behandlung ist das Auge erst mal geschwollen, bevor sich die Haut wieder zusammenzieht und ihre Augen strahlen.

Augenbrauen hoch!

Aber nicht aus Empörung, sondern im Rahmen der Behandlung von im Alterungsprozess abgesunkenen Augenbrauen. Diese können wir dank Eigenfett und Hyaluron wieder heben – für einen klaren, wachen und jugendlichen Blick. Eine Alternative zur Unterspritzung ist das Heben mit Fäden. Auch hier können wir gute Ergebnisse erzielen.

Sie sehen, gegen müde Augen sind wir bestens gewappnet und schauen bei der Behandlung vor allem darauf, dass die Natürlichkeit nicht verloren geht, sondern Ihre Augen wieder so strahlen, wie Sie sich fühlen. Wir freuen uns, wenn Sie einen Beratungstermin bei uns vereinbaren.

 

 

BERÜHRUNGSPUNKT

Privatklinik Kiprov hat 4,69 von 5 Sternen | 82 Bewertungen auf ProvenExpert.com